DIE  ZELTER – PLAKETTE
 
Der Musiker Karl Friedrich Zelter, gebürtiger Berliner, lebte vom

11. Dezember 1758 bis zum 15. Mai 1832.

Vorne

Hinten

Im  07. August 1956  wurde  vom  damaligen  Bundespräsidenten  Theodor Heuss die „Zelter-Plakette“ für Verdienste um die Pflege des Chorgesangs und des Volksliedes gestiftet.

Die Zelter-Plakette wird frühestens aus Anlass des 100 jährigen Bestehens eines Chores durch den Bundespräsidenten verliehen. Voraussetzung für die Verleihung ist der Nachweis, dass sich der Chor in ernster und erfolgreicher musikalischer Arbeit der Pflege des Chorgesanges gewidmet und im Rahmen der örtlich gegebenen Verhältnisse künstlerische oder volksbildende Verdienste erworben hat.

Dem Männergesangverein „ Edelweiß “ Hüttersdorf e.V. wurde am 24. April 2004 im Rahmen einer Festveranstaltung im Kulturhaus Hüttersdorf die Zelter-Plakette vom amtierenden Bundespräsidenten, Herrn Johannes Rau, in Vertretung durch den Kultusminister des Saarlandes, Hans Jürgen Schreier , überreicht.